ÜBER COVENANT PLAYERS

Covenant Players spielt seit 1963 eine führende Rolle als Wegbereiter in der Verwendung von Theaterstücken als Kommunikationsmittel für unsere Botschaften in Kirchen und christlichen Gemeinden, Schulen und anderen lokalen Einrichtungen.

 

Unsere Teams führen die Originalstücke von Charles M. Tanner überall auf der ganzen Welt auf, um positive Veränderungen für jede Art von Publikum zu bewirken.

 

Unser Repertoire umfasst über 3.000 Stücke, wir können fast jedes Thema gezielt behandeln und Zuschauern jeden Alters eine lebensverändernde Botschaft vermitteln.

Women Holding Hands

UNSERE MISSION

Unsere Mission besteht darin, die Botschaft des Herrn Jesus Christus durch Theaterstücke zu vermitteln.

Zu diesem Zweck bleiben wir unserer Selbstverpflichtung treu, die darin besteht:

  • unter die Menschen zu gehen

  • Kirchen und lokalen Gemeinden zu dienen

  • ein Leben ganz im Einklang mit unserer Berufung zu führen 

  • uns einander zu lieben, ebenso wie alle, denen wir dienen 

Im Bund mit Gott und miteinander widmen wir uns dieser Aufgabe von ganzem Herzen.

Woman with Bible

GRUNDSATZERKLÄRUNG

Unsere Mission besteht darin, die Botschaft des Herrn Jesus Christus durch Theaterstücke zu vermitteln. Unser Oberhaupt ist Jesus Christus, der Sohn des einen Gottes und Herrn über unser Leben. Ihn anzunehmen, ist der einzige Weg zur Errettung.

Wir glauben an:

  • die Dreifaltigkeit

  • das aktive Wirken des Heiligen Geistes in unserem Leben und Dienst

  • die Bibel als das inspirierte Wort Gottes

  • die eine Taufe

  • die verheißene Wiederkunft Christi 

Wir glauben daran, dass ein jeder von uns durch die Gnade und die Liebe des Herrn Jesus Christus wiedergeboren ist.

36.jpg

CHARLES M. TANNER

Gründer und Dramatiker

Der Gründer und Dramatiker der Covenant Players, Charles M. Tanner, ist bei uns auch weithin als „Chuck" bekannt. Er war dem Herrn hingegeben und in seinem tiefsten Inneren von der Vision erfüllt, das Theater als schlagkräftiges Kommunikationsmittel für unsere Botschaften zu verwenden. So wandte er sich von seiner damaligen Leidenschaft für die Filmproduktion als Drehbuchautor, Produzent und Direktor in Hollywood ab, um im Jahr 1963 die Covenant Players zu gründen. Er war als Autor von über 3.500 Theaterstücken nicht nur ein treuer Diener der Covenant Players, sondern auch internationaler Direktor der Organisation.
 

Im Jahr 1998 erlitt er einen Schlaganfall und starb im März 2006. Sein Vermächtnis ist ein eindrückliches Zeugnis von seiner Treue zur christlichen Missionsarbeit und seiner Hingabe zu seinem Werk. Sein Leben ist ein vorbildhaftes Beispiel für ein Leben in der Nachfolge des Herrn Jesus Christus. Diese Komponenten sind und bleiben feste Bestandteile des Wirkens der Covenant Players im Dienst für den Herrn Jesus Christus durch Theaterauftritte.

 
Bobbi-300x265.gif

BOBBI M. JOHNSON-TANNER

Internationaler Direktor der Covenant Players

 „Solange unsere Organisation besteht, bringen wir unsere Stücke zu Menschen, die mit Drogenabhängigkeit, Sünde, Missbrauch, Trauer und mit sich selbst... mit ihrem inneren Mann oder ihrer inneren Frau kämpfen. In einer durch das Internet vernetzten Welt präsentieren wir Live-Auftritte. In Zeiten politischer Umwälzungen und inmitten einer Reihe von weltbewegenden Ereignissen der jüngsten Vergangenheit waren wir wahrhafte Diener des Herrn: Während des Apartheid-Regime hielten wir an der Hoffnung fest; wir arbeiteten mit Protestanten und Katholiken in Nordirland zuammen; wir zeigten Solidarität in Ost-Berlin und Polen; wir unterrichteten Englisch im China nach der Kulturrevolution. Covenant Players diente während des Vietnam-Kriegs an dem Kriegsschauplatz in Südostasien und war während des Rückzugs der US-Truppen vor dem Sturz Saigons präsent. Covenant Players diente in Neu-Dehli, als die damalige Premierministerin Indira Gandhi ermordet wurde, und 1989 standen wir neben Geschwistern auf dem Tiananmen-Platz in Peking. Als die Berliner Mauer fiel und die Menschen aus dem Osten in den Westen strömten, ging unser Team, das in Ost-Berlin stationiert war, in die entgegengesetzte Richtung –  um den Menschen zu dienen, die weiter im Osten blieben."

„Wir Covenant Players gehen weiter zu den Menschen, um unseren Teil dazu beizutragen, die Welt für den Herrn wieder in Ordnung zu bringen. Wir werden weiterhin seine Missionare sein, Empfänger der Gebete und Fürbitten aller derjenigen, die uns unterstützen. Wir suchen weiter um den Segen unseres gütigen Herrn so wie wir unseren Dienst bis in die nächste Generation hinein fortsetzen."